Ruth Staudenmayer

Ruth Staudenmayer

Mentoren im Interview

Ruth Staudenmayer im Interview

Ruth Staudenmayer, Jahrgang 1975, ist studierte Kulturwissenschaftlerin. Mittlerweile führt sie mit Henner Schönecke den Geflügelhof Schönecke in Neu Wulmstorf. In ihrer Freizeit ist die Mutter von zwei Söhnen gern mit ihrem Hund in der Natur unterwegs.

Warum engagieren sie sich als Mentorin bei der Talentschmiede U20?

Weil ich Jugendlichen zeigen kann, was sie im betrieblichen Alltag erwartet.

Was war für sie die wichtigste Erkenntnis aus der vorbereitenden Schulung?

Dass es auf die kleinen Schritte ankommt und darauf, Vertrauen aufzubauen.

Was muss ein Mentor der Talentschmiede ihrer Meinung nach mitbringen?

Interesse an den Wünschen, Lebensentwürfen und Ideen der Jugendlichen von heute.

Wobei haben sie als Mentorin ihren Schützling schon helfen können?

Beim Zusammenstellen der Bewerbungsunterlagen für Praktika und den Ausbildungsplatz.

Was macht ihnen am meisten Spaß als Mentorin?

Zu sehen, wie sich die Persönlichkeit des Mentee im Laufe der Talentschmiede-Zeit aufbaut.