Talentschmiede U20

Talentschmiede-Wochenende Nr. 6 – mit Energie durch die Zeit

Zum sechsten Mal begaben sich die Schülerinnen und Schüler der Talentschmiede U20 auf gemeinsame Entdeckungsreise. Das Aktiv-Wochenende in der Jugendherberge Rotenburg (Wümme) hatte die Kompetenzen „Belastbarkeit“ und „Durchhaltevermögen“ im Fokus - beides wichtige Bausteine für eine erfolgreiche Ausbildung.

Am Freitag stand im Rahmen von „Praxis Plus“ Betriebserkunden rund um kaufmännische Berufe und Alltagskompetenzen an. In Kleingruppen wurden die Sparkasse-Harburg-Buxtehude, die Stadtwerke Buchholz und die KVG Stade, Betrieb Hittfeld, besucht. Höhepunkt des Samstags waren die Zeitkapsel-Interviews mit Hollaender Art. Aus der Perspektive eines im Berufsleben steckenden 40-jährigen galt es, Tipps an die heutige Generation zu geben, wie der Berufseinstieg gelingt.

Besonderer Gast des Wochenendes war der Filmemacher Lukas Kalkowsky vom jotka.medienservice. Das Wochenende wurde genutzt, um den Talentschmiede-Film weitestgehend abzuschließen. Die Musikwerkstatt nahm den Talentschmiede-Song im Tonstudio Maschen auf, die Kreativwerkstatt beendete die Arbeiten an der Uhr, die den Verlauf des Projekts aufzeigt, und die Rhythmuswerkstatt sorgte wie bewährt für den richtigen Beat.

Sonntags wurden dann die aktuellen Bewerbungen fertiggestellt und eine eigene Bewerberseite erstellt. Diese wird im April freigeschaltet, wozu wir gesondert berichten werden. Auch die Wissenschaftliche Begleitung von der Leuphana Universität Lüneburg war vor Ort, um sich einen Eindruck zu verschaffen, wie das Projekt funktioniert. Nun folgt für die Teilnehmer der Talentschmiede der Endspurt: Die letzten Arbeiten bis zum Hauptschulabschluss werden geschrieben und vielleicht der eine oder andere Vorstellungstermin bei Ausbildungsbetrieben vereinbart. Im Juni findet dann das letzte Aktiv-Wochenende in der Jugendherberge Handeloh-Inzmühlen statt.