• Was sind meine Aufgaben als Mentor?

    Was sind meine aufgaben als mentor?

    Sie unterstützen die jungen Menschen auf dem Weg zu einem Ausbildungsplatz. Auf dem Weg dorthin identifizieren Sie gemeinsam Ziele und machen ihrem Mentee Mut, diese zu erreichen. Ganz praktisch unterstützen sie z. B. bei der Erstellung der Bewerbungsunterlagen und der Vorbereitung von Vorstellungsgesprächen. Sie recherchieren mit ihrem Schüler potenzielle Ausbildungsbetriebe und sind durch ihre Kontakte auch mal ein Türöffner. Wir haben mögliche Felder der Zusammenarbeit in einem Dokument für die Schüler aufbereitet: Download PDF 71 KB.

  • Wie viel Zeit muss ich als Mentor investieren?

    Wie viel Zeit muss ich als Mentor investieren?

    Ihre Tätigkeit beginnt gegen Ende von Klasse 8 und endet mit Abschluss der 9. Klasse nach gut einem Jahr. Dabei wünschen wir uns, dass sie auch danach noch ein offenes Ohr für ihren Schüler/ihre Schülerin haben.

    Anfangs kommt es darauf an, dass sie eine Bindung zu ihrem Mentee aufbauen und sich häufiger treffen. Eine gewisse Regelmäßigkeit ist wichtig, aber starre Regeln gibt es nicht. Vieles können sie auch über Telefon/Handy oder Mail absprechen.

  • Was passiert , wenn ich mit einem Jugendlichen nicht zurecht komme?

    Was passiert, wenn ich mit einem Jugendlichen nicht zurecht komme?

    Wir unterstützen sie in dem Prozess, ein Team mit ihrem Mentee zu werden. Wenn es mal nicht so gut läuft, finden wir mit ihnen eine Lösung. Das kann ein neuer Weg sein, die Bindung aufzubauen bzw. zu stärken. Das kann aber auch bedeuten, dass wir einen Wechsel vornehmen und jemand anderes für sie einspringt.